Inklusiver, interaktiver und intelligenter Fitnesscoach: Datenanalyse und -transformation (FIT-IN³)

Zusammen mit den Partnern Kernwerk GmbH, dem Fraunhofer IAIS und der Sporthochschule Köln bearbeitet die ITP GmbH seit 2020 das Projekt FIT IN³. Hier wird ein interaktiver Fitnesscoach für von Paraplegie Betroffene entwickelt, der aus einem Sensorshirt zur Detektion von Lage, Beschleunigung und Puls sowie der dafür notwendigen Auswerteelektronik besteht. Die Sensoren sitzen jeweils an den Ober- und Unterarmen, während die Elektronik seitlich unterhalb der Brust angebracht ist.
Über eine Bluetooth-Schnittstelle kann das T-Shirt mit der von der Kernwerk GmbH beigesteuerten App kommunizieren. Somit können diese Daten während eines Fitness-Programms in Echtzeit ausgewertet werden und die Trainierenden erhalten unmittelbar Informationen darüber, ob sie die Übungen richtig ausführen.
Die ITP steuert dafür die notwendigen Sensoren und Elektronik bei. Neben der Erfassung der Daten und der Weitergabe über Bluetooth ist auch induktives Laden über Qi-Technologie möglich. Die elektrischen Verbindungen zwischen Sensoren und Elektronik findet über das von uns entwickelte elastische, leitfähige Band CondElastX statt. Die Elektronik wird mittels eines Silikongussverfahrens auf dem Trägertextil fixiert, nachdem es ankontaktiert wurde, und ist somit gegen Umwelteinflüsse geschützt.